Neues vom Wandern

Samstag, 10. August 2013

Tach auch !

ja, ja, es sind wieder mal 2 Monate rumgeflogen. Aber hier kommen dann mal versprochene Bilder von Paris und anschließend noch von anderem

20130601ParisInsoliteSacreCoeurDach
20130601SacreCoeurDach_1
Auf den Dächern von Sacré Coeur

20130601ParisInsoliteSacreCoeurWasserspeier
… ja, da würde mir auch schlecht, wenn ich da so hängen müsste ;)

20130601ParisInsoliteSacreCoeurDachFigurTurm
Da scheint es aber ihm (oder ihr?) hier schon besser zu gehen…..

20130601ParisInsoliteSacreCoeurNachbarkirche
Nachbarkirche von Sacré Coeur

20130601ParisInsoliteMontmartreMetrostation

20130601ParisInsolite_RosnyDunkleWolken_2
Dunkle Regenwolken ziehen hinweg

Dann war ich eine Woche später wieder in unserer schönen Eifel unterwegs.
Mal wieder hat’s geplästert. Aber wie wir ja wissen, hat auch solches Wetter seinen Reiz, zumindest von einigen Fotomotiven her

20130629ErkensruhrMorgentau_2

20130629ErkensruhrMorgentau_1
Morgentau in Erkensruhr

20130721_WEB_Sonnenuntergang_Kondensstreifen
„karierter Sonnenuntergang“ bei uns daheim

20130722_Wolken

20130722_Wolken_2

Ja, da braute sich was zusammen, ca. 2 Std. später kam was runter. Allerdings hat sich das meiste über der ca 30 km südlicher gelegenen Eifel abgeregnet. Wir hier im Flachland bekamen außer Wetterleuchten und ein paar Tropfen nix ab. Einerseits Gott sei Dank, wenn man an die vielen Unwetter mit ihren Folgen denkt, anderseits *grmf*, weil wieder Blumengießen angesagt war. Die Regentonnen sind vielerorts ziemlich leer.

So, und nun werde ich in die Heia gehen. Es ist ziemlich weit nach Mitternacht. Ich hatte heute meinen letzten Arbeitstag für die nächsten 3 Wochen.

Morgen geht es wieder rund! Jaaa, morgen geht es wieder in Stubaital, wie letztes, vorletztes und vorvorletztes Jahr auch!
Ich freue mich riesig, denn ich bin ziemlich urlaubsreif!
In diesem Sinne:

besinnungsweg_blick_ins_tal

achensee_scholastika_gegenl
beschaulicher Achensee (nicht weit weg vom Stubai)

Bis in 3 Wochen !!!!

Donnerstag, 9. Mai 2013

Hallöchen!!

20130509_WEB_BreinigGalmeiveilchen_4
Das gelbe Galmeiveilchen – mit Besuch einer winzigen Biene, Fliege oder ähnlichem

Ich weiß, ich habe mal wieder lange kein Lebenszeichen hier von mir gegeben. Ich hatte in den letzten Wochen wieder mal wenig Zeit zum Bloggen, allerdings dafür mehr Zeit zum Fotografieren ;)
Aber irgendwann müssen diese Bilder auch mal bearbeitet werden *seufz*
Aber ich habe gerade mal Zeit gefunden, sie hochzuladen.

Also, fangen wir mal rückwärts, nämlich mit dem heutigen Tag an. Ich bin eine Wanderung vorgelaufen, und zwar hier
Heute schon mal ein paar Bilder gemacht. Am Samstag, wenn wir mit unserer Truppe dort unterwegs sind, werden sicherlich noch Bilder folgen, es sei denn, das Wetter ist grottenschlecht.

Los geht’s:
20130509_WEB_BreinigGalmeiveilchen_2
Nochmal ein Galmeiveilchen – diesmal ohne „Flugobjekt“ und nicht von der Sonne angestrahlt

20130509_WEB_BreinigAlteKiefer
Alte, vom ruppigen Eifelwetter zerzauselte Kiefer ;)

20130509_WEB_Schlangenberg1
Naturschutzgebiet – alles naturbelassen, dahinter der Schlangenberg und bedrohlich dunkel aussehende Wolken. Das Wetter blieb allerdings stabil :-)

20130509_WEB_BreinigKuhundKaelbchen
Eine Kuh mit ihrem Nachwuchs

20130509_WEB_BreinigLoewenzahnwiese
Haufenweise Löwenzahn

Vor knapp 3 Wochen war ich im Wildpark Gangelt. Ich wollte mal wieder einen Viecher-Content hier ;)
Grund war auch: Familie Petzibär hat Nachwuchs bekommen. Ich fuhr an einem Samstagmorgen dorthin. Das war wohl eine gute Wahl, denn im Tierpark war noch nicht viel los. So trauten sich die Viecherl auch mal vor die Linse.

Fangen wir mal an mit „Bärigem“:
20130427_WEB_Baeren_7

20130427_WEB_Baeren_12
Die kleinen Teddys sind ausgesprochene Klettermaxen

20130427_WEB_WildparkGangeltBaeren_3
Schmusen mit Mami

Dann gab es noch

20130427_WEB_WildparkGangeltRehe
Rehe

20130427_WEB_WildparkGangeltWolflaustsich_2
Wölfe (bei der Körperpflege)

20130427_WEB_WildparkGangeltAdler
Raubvögel

20130427_WEB_Wildkatze
Wildmiezen

20130427_WEB_WildparkGangeltGaenseEnten
Und Familie Schnatter ;)

Ebenso

20130428_WEB_Weidenkaetzchen

20130428_WEB_Bluemchen
Blümchen am Wegesrand

20130428_WEB_GangeltKircheBurgfriedMercartorHotel

20130428_WEB_GangeltKirche_2
und den historischen Ortskern von Gangelt

Nicht zu vergessen sind die Bilder von einer Wanderung zwischen Obermaubach und Nideggen.

20130505_WEB_ObermaubachNideggenRurtal
Blick ins Rurtal

20130505_WEB_ObermaubachNideggenBurg_2
Burg Nideggen

20130505_WEB_ObermaubachNideggenMiezeinZerkall
Mieze in Zerkall

20130505_WEB_ObermaubachNideggenBuschwindroeschen
Buschwindröschen

20130505_WEB_ObermaubachNideggenBaum_2
Und blühende Farbtupfer

Momentan ist das Wetter ja ganz passabel. Es folgen sicherlich jetzt wieder öfter viele Bilder und Berichte von Reisen :-)

Montag, 18. März 2013

Erste Frühlingsboten - Teil 2

Gestern versuchte sich der Frühling ein 2. Mal. Mit zaghaften +8°C und Sonne. Bin mit Kiki ins Nachbarstädtchen gefahren, und wir sind dort ein wenig herumgewandert. Keine lange Wanderung, leider, aus Zeitgründen. Aber Hauptsache, mal raus.

Hier ein paar Bildchen:

20130317WEB_Schafe
Die Schäfchen führen ihren Nachwuchs aus

20130317WEB_BaeumeMistel
Die Bäume sind voller Misteln

20130317WEB_Burg_1
Burg Trips

20130317WEB_Burg_3
Nochmal Burg Trips

20130317WEB_Schwan_3
Herr Schwan balzt, was das Zeug hält ;)

20130317WEB_Schwan_2
Da guckste, wa!? ;)

Nun, heute strahlt die Sonne, was das Zeug hält. Heute ist Montag, man darf sich den knallblauen Himmel durchs Bürofenster ansehen und allenfalls ein paar Sonnenstrahlen in der Pause einfangen.

Für nächsten Sonntag ist wieder eine längere Wanderung geplant. Man darf gespannt sein….

Euch allen eine schöne Woche :-)

Dienstag, 12. Februar 2013

Karnevalsflucht

So, wieder im Lande, kommt gleich der Bericht von der Karnevalsflucht. Ging diesmal schneller, aber ich gelobe ja Besserung ;)

Am vergangenen Freitag ging es gegen 14.00 Uhr los Richtung Gerolstein. Gebucht hatten wir ein feines, recht günstiges Arrangement in diesem Hotel. Es liegt wirklich sehr schön im Grünen, fernab von allem Trubel. Wer also Ruhe sucht, der ist hier sehr gut aufgehoben. Das Haus war auch bis unters Dach ausgebucht – die meisten Gäste stammten aus dem Rheinland. Womit hier klar ist, wie viele mittlerweile diesem Sauftum Brauchtum den Rücken kehren.
Angekommen, bezogen wir unsere Zimmer, packten flott aus und machten schon mal eine kleine „Vortour“, so zum Einlaufen.

WEB_Hotel
Unser Hotel in der Abendsonne

WEB_SEE2
Der See hinter dem Hotel

WEB_LandSchnee
Schneelandschaft in der untergehenden Sonne

WEB_Sonnenstrahlen
Die Sonne – kurz vor ihrem Untergang ;)

WEB_BlaueStunde
Gleich isse weg, die liebe Sonne ;)

WEB_BlaueStunde2
Blaue Stunde

Danach ging es noch in die hoteleigene Sauna und eine Runde schwimmen, bevor es sehr, sehr lecker was zu beißen gab. Jeden Abend 4 Gänge :)

Am Samstag ging es dann ganz fürchterlich rund:
Nach einem wirklich sehr guten Frühstücksbuffet fuhren wir zunächst mit einem Auto nach Daun, ließen es dort stehen, liefen die 10 Eifelsteig-Etappe von Daun nach Gerolstein zurück. Eine Mega-Tour – vor allem im Schnee. Es ging gut bergauf und bergab. Gut, das wäre vielleicht im Sommer kein Problem, aber dieses Gestapfe in kniehohem Schnee und das Gerutsche auf teilweise eisglatten Abhängen war schon sehr mühselig. Ein Teil von uns brach nach einem ¾ der Route ab und teilte sich ein Taxi bis Gerolstein, der Rest hielt tapfer durch – das waren dann aber auch die allerschnellsten von uns – verliefen sich noch prompt und kamen lange nach Anbruch der Dunkelheit daheim an. Gerade noch rechtzeitig zum Essen. Vorher musste aber noch das Auto mit einem anderen Auto (plus Fahrer natürlich) in Daun geholt werden und nach Hillesheim gebracht, quasi dem Endpunkt der Strecke anderntags.

WEB_Aufstieg
Ein- bzw. Aufstieg zur Etappe. Sieht eigentlich gar nicht so spektakulär aus.

WEB_Schafe
Böööööhh!!

Am Sonntag erwartete uns Strahlesonne. Nun gingen wir die Eifelsteig-Etappe von Gerolstein nach Hillesheim, allerdings in umgekehrter Folge. Es ist eigentlich die Nr. 9. Das schöne ist: Der Eifelsteig verläuft direkt hinter unserem Hotel entlang. Wir konnten dort also bequem einsteigen. Diese Etappe war jetzt dadurch auch ein wenig kürzer, da wir uns die ca. 6 Km über die Gerolsteiner Dolomiten sparten.

Nachmittags kamen wir dann in Hillesheim bei Sherlock Holmes, Miss Marple und Co. an. Wir besuchten das Kriminalhaus und entkamen noch so gerade unseren Mördern im Café Sherlock ;)

Zunächst einmal gab es viel Sonne und Schneelandschaft dazu:

WEB_SchneeBaeumchen

WEB_Schneeland

WEB_SchneeGestruepp

Dann wurde es spannend ;)

WEB_Kriminalhaus
WEB_CafeSherlock

WEB_LondonCalling

Das Auto stand auch noch da, wurde also nicht als Fluchtauto für irgendwelche Räuber benutzt und auch nicht von Mafiosi mit dem Maschinengewehr durchsiebt. So kamen wir wohlbehalten wieder in unserem Hotel an. Sogar noch so früh, dass wir uns ein paar schöne Stunden im Wellnessbereich machen konnten. Das Hallenbad hat einen Ruhebereich mit Liegen und einer grandiosen Aussicht auf die Landschaft hinter dem Haus. So lagen wir noch lange in der Sonne, bei gefühlten 25 Grad – hinter der Scheibe natürlich.

Rosenmontag dann noch eine kleine Tour, und zwar den Anfang von der Etappe tags zuvor. Die Gerolsteiner Dolomiten. Das Wetter ließ aber wieder zu wünschen übrig, so dass wir ganz schnell sahen, dass wir heim kamen.

Hier also noch ein Grusel-Bild zum Abschluss:

WEB_GerolsteinAuberg
Den hellen Punkt oben rechts nennt man „Sonne“

Alles in allem wiederholenswert, Hotel, sowie die Touren. Nur halt nicht mehr im Winter. Zumindest nicht für mich. Hier merkte ich doch ein weiteres Mal, dass Schnee zwar sehr hübsch aussieht, wesentlich besser ist als Regen und Glatteis, zu Jahreszeit passt, aber doch nicht so ganz mein Ding ist. Wer hier schon länger mitliest, weiß das auch. Es ist doch schöner, einfach nur bei 25 Grad in leichter Hose und T-Shirt (o.k., ggf. noch Jacke) durch die Gegend zu federn als: lange Unterhose, normale Hose, Regenhose drüber, Unterhemd, T-Shirt, Fleecepulli, Unterjacke, Überjacke, Mütze, Handschuhe, Schal…..
Ich kam mir zeitweise vor wie ein Michelin-Männchen. Und war ziemlich unbeweglich obendrein.

Aber anbetracht dessen, dass mir heute schon viele verkaterte und vergrippte Menschen über den Weg liefen, bin ich froh, 4 Tage durch tiefen Schnee gestapft zu sein. Aber wie jedes Jahr, muss man jetzt wieder aufpassen, sich nicht anzustecken, denn nie sind Grippewellen so riesig (eher schon Grippe-Tsunami) wie nach Karneval.
Kann ich nämlich nicht gebrauchen, denn: die Wander-Saison ist jetzt endlich eröffnet :o)

Montag, 26. November 2012

Wochenend(Schlechtwetter)-Nachlese

Nee, nee, das war ja mal wieder überhaupt nix.
Am Samstag waren wir walken, anschließend schwimmen, anschließend saunen. Gestern: faulenzen. Was soll man auch anderes tun bei Sturm und Dauerpieselregen.
Bilder? Fehlanzeige. Was will man auch fotografieren, wenn man nix sieht (Wie se seh'n, seh'n se nix....).
War aber alles in allem ein sehr erholsames Wochenende.

Aber ich hatte ja versprochen, mal ein paar Bilder von Bütgenbach hier einzustellen. Wir waren ja im September dort wandern. Hatte da allerdings (wie immer im September) keine Zeit, sie zu bearbeiten.

Also hier sind ein paar Bilder vom Bütgenbacher See und Umgebung, allerdings noch mit viel Grün drumherum, da der Herbst ja zu der Zeit gerade mal begonnen hatte.

DSCF6313_web

DSCF6306_web

DSCF6302_web

DSCF6310_web

DSCF6308_web

DSCF6315_web
Endlich nach langer Zeit auch mal wieder eine Mieze vor die Linse bekommen. Meist huschen sie weg, wenn sie mich sehen. Diese hier war wahrscheinlich zu faul.

Freitag, 23. November 2012

Pünktlich zum Wochenende

fängt es an zu schiffen.
War das doch eine schöne sonnige Woche. Okay, ich habe die Sonne genossen. So gut es ging. In der Mittagspause.

Letztes Wochenende dasselbe. Die Tage davor, arbeitsreich und viel zu kurz, aber sonnig. Nur, dass man nichts davon hatte.

Pünktlich zu unserer Wanderung wurde es nass. So lange es allerdings nicht gerade aus Eimern schüttet, gehen wir, wenn unsere Touren allerdings meist abgekürzt werden.
Deshalb gibt es im Winter hier foto-mäßig nicht viel zu sehen.
Allerdings nehme ich immer meine Knipse mit, und so hatte ich plötzlich einen Blick für die Lärche, die hier so tropfnass vor sich hinstand.

Hier also verregnete Baum-Bilder:

DSCF6447_web

DSCF6445_web

Dieses Wochenende geht es nach Belgien. Genauer gesagt: hierhin

Hier waren wir vor einiger Zeit auch schon mal, allerdings hatte ich zu dem Zeitpunkt derart Stress, dass ich bislang noch keine Zeit gefunden habe, die Bilder zu bearbeiten. Aber das kommt noch.

Euch allen ein schönes Wochenende.

Dienstag, 4. September 2012

Still ruht der See

DSCF6206

.... der Olef-Stausee genauer gesagt.

Das Wochenende war sehr schön. Schön sonnig. Ideal, um mal wieder ein paar Vortouren zu laufen. Die Eifel ist einfach schöön (wenn's Wetter mitspielt).

Also ging es am Samstag nochmal hierhin, wie zu Pfingsten schon mal. Allerdings eine andere Richtung als beim letzten Mal. Mehr hierzu später. Die Tour möchte ich in 2 Wochen mit unserer Truppe zusammen laufen. Dann gibt es auch Bilder.

An der Olef-Talsperre war ich das letzte Mal als Kind. Neulich mal wieder was davon gehört. Die Umrundung des Sees ist in 3 Stunden abgehakt und auch sehr flach. Ist mal was für zwischendurch und für dunkle kalte Wintertage. Aber sehr schön.

Hinterher, beim "Gugeln" im Internet erfuhr ich dann noch was sehr interessantes über den Staudamm auf der seeabgewandten Seite. Dieser Künstler hat der Staumauer nämlich ein einzigartiges Bild verpasst. Mit dem Hochdruckreiniger hat er Bilder von heimischen Wildtieren in den Beton "gemeißelt" Seltsam, das Kunstwerk waren mir gar nicht aufgefallen (Is' ja klar! Frau Bergeundmehr und Kunst - zwei Universen halt....). Aber wahrscheinlich auch deshalb, weil sich der Parkplatz direkt dicht vor der Mauer befand und man einfach zu nah dran war um dieses Bild als Ganzes zu sehen. Zudem wurde es auch noch durch Bäume und Sträucher verdeckt. Die Fotos, die es von dem Werk gibt, sind aus anderen, vor allem weiter weg gelegenen Perspektiven gemacht. Aber ist schon toll gemacht!
Beim nächsten Mal sollte ich mir den Damm vielleicht mal von Weitem ansehen.

Jedenfalls eine schöne Gegend, ein schöner See und jetzt noch ein paar Bildchen:

DSCF6207

DSCF6209

DSCF6214

DSCF6213

Montag, 30. Juli 2012

Wieder auf Tour

Waren am Wochenende wieder unterwegs. Wieder im Nachbarland. Und wieder an der Geul entlang, wie hier schon mal. Diesmal eine andere Route, aber auch wieder sehr schön. Ich will beide Wanderungen zusammensetzen und im Herbst mit unserer Alpenvereins-Gruppe zusammen wandern. Dann sieht die Natur sicherlich auch wieder anders aus als jetzt. Überhaupt will ich Strecken, die ich schön fand, auch zu anderen Jahreszeiten nochmals wandern und dann natürlich auch Fotos machen :-)

Hier ein paar Bilder von der Wanderung:

schafgarbe_web
Ich glaube, das ist Scharfgarbe, eine Heilpflanze

ponyfohlen_grast_web
Ponylein :-)

pfauenauge_web
Pfauenauge

Auf unserer Wanderung kamen wir in Meerssen aus, einem hübschen Städtchen mit einer sehr schönen, großen gotischen Basilika.

basilika_meerssen_web

basilika_meerssen_kreuz_web

basilika_meerssen_altesklos

Die Basilika ist recht groß. Ich bekam sie daher sehr schlecht komplett aufs Bild. Hier noch mal aus dem angrenzenden Park heraus fotografiert. Das etwas verfallen und verrammelt aussehende Gebäude im Vordergrund ist ein altes Nonnenkloster. Es wird zur Zeit zu einer Seniorenresidenz umgebaut.

meerssen_lagloriette_web
La Gloriette. Ein kleiner Pavillon, in dem oft geheiratet wird.

Danach ging es mit einem Eis auf der Faust wieder zurück in die Natur.

bank_mit_blumen_web
hier öfter zu sehen: Bänke vor Haustüren, umgeben von Blumen :-)

annabellehortensien_web
Annabelle-Hortensien

blauer_hibiskus_web
Blauer Hibiskus

korn_kraeuter_rohrkolben_we
Mischung aus Korn, Wiesenblumen, Kräutern und Rohrkolben

indisches_springkraut_web
Indisches Springkraut am Flüsschen Geul. Diese Pflanze sieht man bei uns sehr oft an Gewässern

Bin dann wirklich mal gespannt, wie das alles im Herbst und auch im Winter aussieht.

Dienstag, 12. Juni 2012

Lebenszeichen

Habe wieder mal lange nichts von mir hören lassen. Ich war zugegebenermaßen auch etwas blogfaul in den letzten Wochen. Es ist aber auch nicht viel passiert.
Gewandert bin ich allerdings doch. Habe mal ein paar neue Strecken ausprobiert.
Fangen wir mal gleich mit dem vergangenen Sonntag an. Kiki und ich waren bei unseren niederländischen Nachbarn im Mergelland unterwegs. Wir wollten ursprünglich woanders hin und sind zufällig an diesem Fleckchen Erde vorbeigekommen und dort gewandert.

geul_5

geul_weisse bruecke

geul von der weissen bruecke

pferdchen an der geul_2

Garten Kasteel Gerlach

Das Schloss war es, was uns dazu bewegte, nicht weiter zu fahren sondern dort zu parken.
Nach der Wanderung sahen wir uns dort noch um.

kasteel gerlach

garten kasteel gerlach_weisse rosen

goettin der fruchtbarkeit_vorne
Was ist das denn? Was will der Künstler und hiermit sagen?

goettin der fruchtbarkeit
Ganz einfach! Das ist die Göttin der Fruchtbarkeit (so ähnlich hieß diese Skulptur).
Ach so!


garten kasteel gerlach_ei_1
Na, hier sieht man ja nun sofort, was es ist ;o)

Und gleich noch ein paar Bilder von einer anderen Wanderung hinterher.
Pfingstsonntag waren wir mit der Gruppe in Erkensruhr und auf der Dreiborner Hochfläche

Ebenfalls eine sehr schöne, ruhige Gegend. Wir waren gerade richtig zur Ginsterblüte.

Die Eifel hat was, ebenso das Mergelland oder die Ardennen. Man kann sich hier wirklich gut erholen. Das einzige Manko ist leider das Wetter. Wenn dieses ewige graue Sudelwetter nicht wäre und wir beständiges warmes Wetter, zumindest im Frühling und im Sommer hätten, müsste man eigentlich gar nicht mehr in den Flieger steigen. Ich bräuchte dann wirklich nur noch zusätzlich meine Berge im Sommer :-)

Hier noch die Bilder:
DSCF5934
Erkensruhr

DSCF5938
das Hotel „Tal-Café“, sehr idyllisch am Bach gelegen, aber leider „den Bach runter gegangen“ und somit geschlossen

Hierzu muss ich erwähnen, dass diese kleinen Orte dort noch in den 1970er und den 1980er Jahren florierende Ferienorte waren. Es ist ja wirklich auch wunderschön dort. Jedoch mit den immer billiger werdenden Flugreisen in die Sonne (womit wir wieder bei unserem Ussel-Wetter wären) und unschlagbaren All-inclusive-Angeboten, interessierte sich niemand mehr dafür, in der Eifel Urlaub zu machen. Sonntags zum Wandern dorthin fahren, das tun die meisten gerne, aber dort länger bleiben? Also ich könnte mir das bei entsprechendem Wetter (Sonne!) schon gut vorstellen, zumal es für Ruhesuchende absolut das Richtige ist. Nur Vogelgezwitscher und Bachrauschen. Das Handy hat kein Netz. In Erkensruhr gibt es auch ein Wellnesshotel, das sich, vor nicht allzu langer Zeit renoviert, mit günstigen Wochenend-Arrangements hält. Und ich hoffe mal, es hält sich noch lange.

DSCF5941
Bauernhaus
DSCF5939
Das Tal

DSCF5942

DSCF5944
Ginsterblüte auf der Dreiborner Hochfläche

Mittwoch, 29. Februar 2012

Grau in Grau

ist der Himmel mal wieder. Da ich bunte Bilder liebe, gibt es leider hier momentan nicht viel zu gucken .
Bin wieder fit und habe jetzt wieder losgelegt mit wandern. Davon natürlich am Wochenende nach langer Zeit mal wieder diese Tour gelaufen. Allerdings ist das Wetter momentan mal wieder, wie meistens: alles - auch wärmere Temperaturen, aber bloß keine Sonne.
Bilder hiervon dann eben nur über den Link von der Tour damals. Da ließ sie sich mal blicken, die Sonne ;)

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Neues aus dem Bilderalbum und vom Reisen

Neues aus der Musikbox

Aktuelle Beiträge

Hallo Schlafmütze, auch...
Hallo Schlafmütze, auch Dir ein gutes neues Jahr...
Bergeundmehr - 7. Jan, 13:28
Hallo Kerstin, Zunächst...
Hallo Kerstin, Zunächst einmal ein frohes neues...
Bergeundmehr - 7. Jan, 13:25
Hallo Petra :-)
Schöne Photos. Besonders der Uhu, aber auch die...
schlafmuetze - 2. Jan, 00:09
Oh ja, das war eine lange...
Oh ja, das war eine lange Pause bei Dir. Aber nun kann...
Träumerle Kerstin (Gast) - 30. Dez, 16:12
Lebenszeichen
Wieder mal lange nix geschrieben hier. Ich hatte aber...
Bergeundmehr - 24. Dez, 01:16
Tach auch !
ja, ja, es sind wieder mal 2 Monate rumgeflogen. Aber...
Bergeundmehr - 10. Aug, 01:01
Treibgut, ich war auch...
Treibgut, ich war auch davor lange nicht in Paris....
Bergeundmehr - 20. Jun, 13:01
Bitte mehr! Diese Bilder...
Bitte mehr! Diese Bilder wecken Erinnerungen. Leider...
Träumerle Kerstin (Gast) - 17. Jun, 20:01

Archiv

November 2017
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
 
 
 
 
 
 

Suche

 

Status

Online seit 4398 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 7. Jan, 13:29

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this topic

twoday.net AGB

Neues von der Zählmaschine


Neues aus dem Job
Neues halt
Neues vom Flachland-Klima
Neues vom Reisen
Neues vom Spocht ;-)
Neues vom Wandern
Neues von Frau Holterdipolter
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren