Neues aus dem Job

Freitag, 6. Juli 2012

Deutschlands Zukunft - Oh wei !

Wer länger hier liest, weiß vielleicht, dass in dem Gebäude, in dem ich arbeite, viele Firmen ansässig sind und ich dort in der Verwaltung tätig bin. Hierzu gehört auch eine Information/Rezeption mit viel Publikum. Hier landen dann natürlich auch Leute die irgendwen oder irgendwas im Haus suchen und nach dem Weg fragen.
So kam dann heute morgen eine junge Dame, so um die 20, in unser Büro, recht sommerlich-dünn gekleidet (obwohl es heute gerade mal 21 Grad sind) und auch etwas knapp bemessen für ihre doch recht ausladende Figur. Klartext: Mollige Figur, spackes Höschen, knatschenges Top, das die Speckröllchen gut zur Geltung brachte und auch die BH-Träger nicht zu übersehen waren. An den Füßen ausgeleierte Flipflops. Folgender Dialog ergab sich dann zwischen der Besucherin und mir:
Besucherin: "Guten Tag, ich habe ein Bewerbungsgespräch."
Ich: "Ah, ja. Und wo?"
B.:"Ja, hier."
Ich:"Hier eher nicht. Höchstens bei einer der Firmen hier im Haus ?"
B.:"Ja, bei einer Firma aus A."
Ich:"Sie sind aber hier in U. und nicht in A."
B.:"Ja, äh... weiß ich, aber die Firma, ähem.... öh... hat ihren Sitz in A. oder so (?)...."
Ich: "Also, hier im Haus sitzen 22 Firmen. Wenn Sie mir den Namen der Firma nennen, bei der Sie sich vorstellen müssen, kann ich Ihnen gerne erklären, wo Sie diese Firma hier finden."
B.:" Ja...ähm.... weiß ich nicht."
Ich:" Okay. Dann suchen Sie mal. Viel Erfolg."
Mit langem Gesicht zog die Maus ab.
Hallooo? Bewerbungsgespräch im Strand-Schlumper-Look? Und dann noch nicht wissen, wie der Betrieb heißt, wo man hin muss?
Oh Mann! Dazu brauch' ich ja wohl mal nix mehr zu sagen. Echt jetzt! Unsere Zukunft. Spiegel unserer Gesellschaft. *Kopfschüttel*

Freitag, 25. Februar 2011

Ein Lob auf die Technik ;o)

Digitale Medien, vor allem Terminkalender (oder "Organizer", wie es auf neudeutsch heißt), die einen erinnern, sind schon irgendwie eine Erleichterung. 'Irgendwie' allerdings auch nur.....
Nun habe ich innerhalb kürzester Zeit einen Termin fast und den anderen richtig verpennt. Das war in diesen beiden Fällen weiter kein Drama, aber wer weiß.... Wie auch immer das passiert sein mag, sind beide Termine aus meinem Outlook verschwunden, bzw. die Weckfunktion deaktiviert. In aller Hektik ein falscher Mausklick, und das war's. Für mich ist klar: ich will wieder einen ganz ollen, effe, primitiven Tischkalender! Hat doch früher auch geklappt.
Für meine privaten Termine habe ich auch seit jeher ein kleines Terminbuch in der Tasche. Da brauche ich auch kein Palmtop oder Blackberry. Will ich auch nie haben!

In diesem Sinne, ein schönes Wochenende.
(Ich kann's gebrauchen!)

Dienstag, 14. September 2010

Gemein

Es gibt hier im Büro Zeiten, da herrscht jede Menge Trubel: Tür auf, Tür zu, einer kommt, einer geht, einer stellt dumme Fragen, einer stellt schlaue Fragen, zwischendurch geht das Telefon, damit die Lücken dazwischen auch noch gut ausgefüllt sind und bloß keine Langeweile aufkommt ;o)
Dann gibt es noch Arbeiten, auf die man sich konzentrieren muss, wo man oben beschriebenes mal gar nicht gebrauchen kann.
Diese Arbeiten legt man ja sinnvollerweise auf Zeiten, in denen dieser, eben oben beschriebene, Trubel nicht herrscht. Bei mir heißt das: Morgens um 7 Uhr anfangen, oder sogar um halb 7. Bis um 8 dann der oben beschriebene Publikums-Tamtam losgeht, kriege ich schon einiges geschafft. Der Nachmittag, ja, der ist auch noch sehr ruhig. Meist sogar die komplette Zeit nach der Mittagspause. Nur, da beginnt bei mir der "tote Punkt" *gääähn*
Nee, das ist echt gemein !!

Montag, 28. Juni 2010

Das Schöne an dem warmen Wetter ist

nicht alleine die Tatsache, dass die Sonne scheint und wir endlich mal Sommer haben, sondern auch, dass alle irgendwie langsamer sind als sonst. Also mal keine Hektik im Moment und alles schön piano :-)

Donnerstag, 28. Januar 2010

Abgeschnitten

von der Außenwelt ist man ja wirklich bei einem Stromausfall, wie wir ihn jetzt am Montag mittag hatten. Der 3. längere innerhalb von einem halben Jahr hier in unserer Gegend. Wenn das dann noch so abläuft wie hier, ist es ja noch witzig, wenn es allerdings in der Woche tagsüber passiert, ist es einfach nur nervig. Nicht nur, dass man 2 Stunden im Dunkeln sitzt und Däumchen dreht, danach hat man meist erst mal richtig Stress: Telefonanlage platt, Heizung kalt, muss wieder hochgefahren werden, von den ganzen Rechnern, die das nicht mitmachen, mal ganz zu schweigen. Mit Mega-Stromausfällen alleine ist es bei uns hier allerdings nicht getan, hier und da gibt es auch Stromschwankungen, die zwar nur ein paar Sekunden dauern, aber auch schon ausreichen, um einiges lahmzulegen. Manchmal denke ich, wir sind hier wirklich die Westzipfler und hinter uns hört die Welt auf. Aber unser örtlicher Stromversorger fusioniert ja heute mit dem nächsten, morgen mit dem übernächsten und übermorgen....(kann beliebig fortgeführt werden *g*) Jedenfalls war die Ursache des Ausfalls am Montag wohl, dass wir den Strom jetzt von einer anderen Stelle beziehen als bisher. Okay, mag ja sein. Aber müssen die Ihre Leitungen dann ausgerechnet mittags umswitchen, wenn hungrige Mäuler ihr Essen nicht warm kriegen, es sei denn, sie haben noch einen Kohleofen in der Küche ;o) oder halt Rechner ihren Geist aufgeben. Kurzum, meiner hat's auch hinter sich. Ob es tatsächlich am Stromausfall lag, weiß ich nicht. Die Festplatte ist hinüber. Gut, war 'ne alte Möhre. Jetzt habe ich eine neue Kiste da stehen. Aber bis mal alles so lief, wie es sollte, verging einiges an Zeit, Arbeit blieb liegen und will aufgeholt werden. Überstunden stehen wieder mal an, und wenn ich auch später aus dem Büro raus komme, so lasse ich mir trotzdem meine abendlichen Sporteinheiten nicht entgehen. So komme ich abends auch später heim, habe dann auch keine Lust mehr, mich noch ins Weltweite Netz zu begeben, deshalb folgt der Beitrag vom vergangenen Wochenende, der jetzt eigentlich hier stehen sollte, etwas später. Ja, was ein Stromausfall so alles nach sich zieht.....

Mittwoch, 27. August 2008

Er ist wieder da ! :-)

Nach meinem Urlaub ging es im Büro und auch privat wieder recht rund, wie immer in der 2. Jahreshälfte. Man sieht's hier wahrscheinlich an den – mal wieder – ziemlich spärlichen Beiträgen.
Ganz vergessen habe ich dadurch, zu erwähnen, dass
mein Kollege wieder da ist
Cheffe hatte bereits während meines Urlaubs dafür gesorgt, dass er zurück in unsere Abteilung kommt und hat's geschafft :-). Irgendwie war es auch blödsinnig, ihn weg zu versetzen, das meint fast jeder, aber, nun gut.....
Er ist jedenfalls wieder hier, vorher wurde sein Büro noch renoviert. Jürgen, Du bist doch nur ausgezogen, damit Dein Büro mal renoviert werden kann, stimmt doch, oder ? ;-P
Ja, immer zu Witzchen aufgelegt, geht jetzt hier alles wieder seinen gewohnten Gang.
Gott sei's gepriesen und gedankt :-)

Montag, 5. Mai 2008

Versetzt

wird mein Kollege.
Das kann hier keiner verstehen, auch unser Cheffe nicht, denn das ist von oberster Stelle entschieden worden. Die Arbeit, die jetzt auf ihn zukommt, könnte er unseres Erachtens genauso von hier aus regeln, wie die Arbeit, die er bislang verrichtet hat, aber nun ja.....

Ich bin darüber schon traurig, da sich im Laufe der 10 Jahre, die wir nun hier zusammen arbeiten, eine kollegiale Vertrauensbasis aufgebaut hat, ich habe auch viel von ihm gelernt. Er ist älter, reich an Lebens- und Arbeitserfahrung, und ich habe ihm auch mal private Sorgen anvertraut und ihn um Rat gefragt. Seine Erlebnisse, sein teilweise soziales und kulturelles Engagement, auch hier für unser Städtchen, die 4 Bücher, die er geschrieben hat, als Chronist für diese Stadt, die "Anekdötchen" aus seinen mittlerweile 42 Arbeitsjahren, die er hier so losgelassen hat, werden wir nicht vergessen. Viele haben zur Erheiterung beigetragen, manche eben auch nachdenklich gemacht. Ebenso habe ich auch zu seiner Familie einen guten Kontakt, mag seine Frau sehr.

Gut, irgendwann später wäre der Zeitpunkt der Trennung eh gekommen, spätestens in 8 Jahren geht er in den Ruhestand. Aber heute morgen von seiner Versetzung zu hören - er selbst hatte es vor dem Wochenende erfahren und wollte uns selbiges nicht vermiesen und hatte deshalb bis heute morgen damit gewartet - das haute schon rein.

Eben gleiches passiert in 3 Jahren mit Cheffe. Ebenso ein lieber, netter Mensch, kollegial, väterlich, menschlich halt. Was dann sein wird, wissen wir auch noch nicht, müssen wir abwarten, ist noch Zeit bis dahin, man kann sich noch darauf vorbereiten, und das kommt halt nicht so plötzlich, wie die Nachricht heute morgen.

Egal ob unser Cheffe oder halt mein lieber Kollege: sie sind irgendwie auch Vorbilder für mich.

Gerade eben lese ich diesen Blog-Beitrag vom "Abschied von Legenden", 30.04.2008 vom Flieger Der passte gerade !

Donnerstag, 17. April 2008

Leserlich

.... soll ich dieses Formular jetzt ausfüllen.

NIX !!
Wenn ich schon Formulare noch mit der Hand ausfüllen muss, dann haben die gefälligst meine Sauklaue zu akzeptieren. Punkt !

Mittwoch, 27. Februar 2008

Das gibt's auch:

Eine junge Dame schneit gerade bei uns rein:

Dame: "Guten Tag"
Ich: "Guten Tag"
Dame: "Und zwar...." (Anm.: sorry, aber wenn einer schon so einen Satz beginnt....) ".... ich hab' hier ein Vorstellungsgespräch...."
Ich: "Ah ja ? Bei uns aber nicht. Höchstens bei einer
anderen Firma hier im Haus ?"
Dame: "Äh...."
Ich: "Wo sollen Sie sich denn vorstellen ? Ich kann Ihnen dann sagen, wo die Firma sitzt."
Dame: "Äh.... das weiß ich nicht so genau....."
Ich: "Gute Frau, hier gibt's 30 Firmen im Haus. Na, dann suchen Sie mal."
Dame: *dummguck*
Ich: "Viel Erfolg !"*freundlich grins lächle*

Mittwoch, 20. Februar 2008

UUpps !

Gespräch eben:
Sekretärin:
"..... und ja, unser Geschäftsführer ist ja jetzt Papa geworden...."
Ich:
"Oh, da müssen wir ihm aber nachher mal gratulieren! Ist er im Haus?"
Sekretärin:
"äh, ja, aber ich weiß nicht, ob das so eine gute Idee ist, öhm, ich weiß jetzt gar nicht... äh... ich hab jetzt mal nix erzählt, denn, ich weiß nicht ob ich das jetzt darf, wegen Datenschutz....."
Ich:
"Ah, ja !?" Nun ja ...."
vielleicht ist es dem Herrn Geschäftsführer ja peinlich, dass er Papa geworden ist.... *smile*

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Neues aus dem Bilderalbum und vom Reisen

Neues aus der Musikbox

Aktuelle Beiträge

Hallo Schlafmütze, auch...
Hallo Schlafmütze, auch Dir ein gutes neues Jahr...
Bergeundmehr - 7. Jan, 13:28
Hallo Kerstin, Zunächst...
Hallo Kerstin, Zunächst einmal ein frohes neues...
Bergeundmehr - 7. Jan, 13:25
Hallo Petra :-)
Schöne Photos. Besonders der Uhu, aber auch die...
schlafmuetze - 2. Jan, 00:09
Oh ja, das war eine lange...
Oh ja, das war eine lange Pause bei Dir. Aber nun kann...
Träumerle Kerstin (Gast) - 30. Dez, 16:12
Lebenszeichen
Wieder mal lange nix geschrieben hier. Ich hatte aber...
Bergeundmehr - 24. Dez, 01:16
Tach auch !
ja, ja, es sind wieder mal 2 Monate rumgeflogen. Aber...
Bergeundmehr - 10. Aug, 01:01
Treibgut, ich war auch...
Treibgut, ich war auch davor lange nicht in Paris....
Bergeundmehr - 20. Jun, 13:01
Bitte mehr! Diese Bilder...
Bitte mehr! Diese Bilder wecken Erinnerungen. Leider...
Träumerle Kerstin (Gast) - 17. Jun, 20:01

Archiv

November 2017
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
 
 
 
 
 
 

Suche

 

Status

Online seit 4398 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 7. Jan, 13:29

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this topic

twoday.net AGB

Neues von der Zählmaschine


Neues aus dem Job
Neues halt
Neues vom Flachland-Klima
Neues vom Reisen
Neues vom Spocht ;-)
Neues vom Wandern
Neues von Frau Holterdipolter
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren